Fragezeichendefekt_B_by_ediathome_pixelio.de

Wie funktioniert ein Induktionskochfeld ?

Die Funktionsweise von einem Induktionsherd ist kinderleicht. Sobald sich das Kochfeld einschaltet, wird die Magnetspule dort mit Strom versorgt. Das bedeutet, dass hierbei hochfrequente Spannungen entstehen, die meistens zwischen 30 und 45 Hertz liegen. Die veränderlichen Spannungen bewirken daher ein veränderliches Magnetfeld, welches sich auf das Kochgeschirr und dem Induktionsfeld auswirkt. Demnach gibt es dort zwei Magnetfelder, die den Wechselzustand dort beeinflussen und mit denen man ein besonderes Kocherlebnis erhalten kann.

Der Induktionsstrom für mehr Energie

Ein Induktionsherd kann bis zu 50 Prozent der Energie einsparen. Dementsprechend lohnt sich jederzeit auf einen Induktionsherd umzusteigen. Man kann durch die einfache Funktionsweise jederzeit ein besonderes Kocherlebnis entdecken und sich auf neue spannende Möglichkeiten einlassen. Schließlich gehen die Platten nur dann an, wenn ein Topf oder eine Pfanne darauf steht. Sollte dies nicht der Fall sein, können sich die Induktionsplatten kinderleicht abkühlen und dementsprechend reichlich Energie sparen.

Foto: © ediathome – pixelio.de

 




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑