Standherd

Mit Induktionsherden wird in der Gastronomie bereits seit einiger Zeit gekocht, viele Gastronomen wissen die Vorteile solcher Herde zu schätzen. In Privathaushalten sind die Induktionsherde gegenwärtig noch in der Minderheit, doch werden sie bereits in verschiedenen Ausführungen, als Standherd, Einbauherd oder Kochfeld, angeboten. In unserem Standherd Test stellen wir Ihnen verschiedene Induktionsherde als Standherde vor. Wir haben die Geräte verschiedener Hersteller genauer unter die Lupe genommen.

Vorteile von Induktionsherden als Standherde

Induktionsherde haben den Vorteil, dass Sie damit den Energieverbrauch deutlich reduzieren können und Ihre Speisen schneller zum Kochen bringen. Neben den üblichen Vorteilen von Induktionsherden bietet ein Standherd den Vorteil, dass er nicht erst in die Küche integriert werden muss. Wollen Sie sich von den Vorteilen eines Induktionsherdes selbst ein Bild machen, so können Sie, vielleicht zusätzlich zu einem bereits vorhandenen Herd, einen Standherd kaufen. Das ist dann zu empfehlen, wenn Ihr Herd in die Jahre gekommen ist und Sie bereits an die Anschaffung eines neuen Gerätes denken. Standherde sind kompakt, sie verfügen über ein Kochfeld und über einen Backofen. In verschiedenen Ausführungen, genau auf Ihr persönliches Kochverhalten, können Sie Induktionsherde als Standherde auswählen. Es kommt darauf an, wie groß der Backofen ist, welche Funktionen vorhanden sind und wie viele Kochplatten vorhanden sind.

Kriterien für den Standherd Test

Standherde als Induktionsherde erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen, in unserem Test stellen wir Ihnen Standherde von verschiedenen Herstellern vor. Wir informieren Sie über die Ausstattung und über die Funktionen dieser Herde. Es kam uns darauf an, den Energieverbrauch zu untersuchen, weitere wichtige Testkriterien waren für uns die Verarbeitung und die Handhabung dieser Herde. Die Sicherheit ist ein ganz wichtiger Aspekt für den Kauf. Die Induktionsherde verfügen über ein Glaskeramik-Kochfeld und lassen sich leicht reinigen. Verschiedene dieser Induktionsherde sind bereits mit einer Reinigungsfunktion ausgestattet. Das ist beim Backofen wichtig, wenn Sie ihn häufig benutzen und Zeit bei der Reinigung sparen möchten. Standherde sind als Induktionsherde zumeist etwas preiswerter als die Induktionsherde als Einbauherde. Es kommt jedoch darauf an, nicht nur auf einen günstigen Preis, sondern auf die Ausstattung und damit auf das Preis-Leistungs-Verhältnis zu achten.

Wichtige Entscheidungen für den Kauf

Möchten Sie einen Standherd als Induktionsherd kaufen, kommt es darauf an, wie viele Kochplatten vorhanden sind und ob Sie vielleicht für die Kochplatten verschiedene Belegungen wählen können. Wichtig ist nicht nur das Fassungsvermögen des Backofens, sondern dann, wenn Sie Appetit auf gegrilltes Fleisch haben, kommt es darauf an, ob ein Heißluftgrill integriert ist. Für die Herde wird oft umfangreiches Zubehör mitgeliefert. Die Energieeffizienz ist ein ganz wichtiger Aspekt für den Kauf, denn es kommt darauf an, künftig den Energieverbrauch zu reduzieren. Nicht zu vergessen sind die ziemlich lauten Geräusche bei den Induktionsherden, daher haben wir in unseren Tests auch darauf geachtet, wie laut die Herde arbeiten.

One Response to Standherd

  1. Jörg Dietrich says:

    Ich war schon immer ein Mensch, der nur mit einer perfekten Ausstattung kochen konnte. Deshalb kam für mich auch nur ein Glaskeramik-Herd infrage. Die Firma Gorenje hat es mir mit dem Modell El67422AX besonders angetan, nicht nur wegen der Energieeffizienzklasse A. Selbst Funktionen wie Heißluft, Unterhitze sowie Unterhitze mit Ventilator werden unterstützt. Wenn ich möchte, kann ich sogar eine Auftaufunktion benutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑