© pic-unique - Fotolia.com

Was ist ein Induktionsherd und wie funktioniert dieser Herd?

Mit einem Induktionsherd holen Sie sich ein modernes Gerät in die Küche, mit dem Sie Energie einsparen können. Die Technik der Induktion ist nicht neu, bereits seit etlichen Jahren werden die Induktionsherde in der Gastronomie geschätzt. Während Gastronomen schon lange von der leichten Bedienbarkeit und den guten Kocheigenschaften solcher Herde überzeugt sind, so stellen Induktionsherde in den privaten Küchen noch eher eine Minderheit dar. Das könnte sich schon bald ändern, wenn immer mehr Menschen die Vorzüge erkennen.

Das macht den Induktionsherd aus

Ein Induktionsherd ist ein Elektroherd, doch im Gegensatz zu einem herkömmlichen Elektroherd wird der Induktionsherd über eine Induktionsspule betrieben. Der Induktionsherd verfügt über ein Glaskeramik-Kochfeld und unterscheidet sich rein äußerlich kaum von anderen Herden mit Glaskeramik-Kochfeld. Das Besondere an einem solchen Herd ist die Spule aus Kupferdraht, die sich unter dem Glaskeramik-Kochfeld befindet. Die Glaskeramik-Fläche hat nur eine Schutzfunktion, sie schützt die Technik vor Verunreinigung und dient zum Abstellen der Töpfe und Pfannen. Sie überträgt keine Wärme, da die Wärmeerzeugung über ein Magnetfeld erzeugt.

Die Funktionsweise des Induktionsherds

Schalten Sie den Induktionsherd ein, so fließt Strom durch die Spule, die ein magnetisches Wechselfeld erzeugt. Damit die Spule, die das Herzstück des Herdes bildet, ihre Funktion erfüllen kann, kommt es darauf an, dass Sie die richtigen Töpfe und Pfannen verwenden. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Kochgeschirr induktionsgeeignet ist. Nur dann, wenn die Töpfe und Pfannen aus ferromagnetischem Material bestehen, sind sie für den Induktionsherd geeignet. Die Energie, die durch die Induktion erzeugt wird, bündelt im Topfboden ein elektromagnetisches Wechselfeld. Auf diese Weise wird Wärme erzeugt, die schließlich den Inhalt des Topfes erhitzt und zum Kochen bringt. Da keine Ankochzeit erforderlich ist, sparen Sie Zeit und Energie. Die Wärme geht nicht verloren, sie wirkt punktgenau dort, wo sie benötigt wird, nämlich im Topf oder in der Pfanne.

Bild: © pic-unique – Fotolia.com




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑