Bomann Induktionsherd Test

Bomann ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf Hausgeräte spezialisiert hat. Sie erhalten Groß- und Kleingeräte für verschiedene Zwecke und zu günstigen Preisen. Eine gute Qualität ist gewährleistet, die Fertigung unterliegt umfassenden Qualitätskontrollen.

Bomann Induktionsherd Test – preisgünstige Qualität

In unserem Bomann Induktionsherd Test haben wir einige Produkte mit Induktion geprüft. Von Bomann erhalten Sie Induktionsherde als Kochfelder und als Einzelkochplatten, für die größere und die kleinere Küche. Die Induktionskochfelder aus Glaskeramik verfügen über 9 bis 10 Leistungsstufen, so können Sie die richtige Kochtemperatur einstellen. Mit den Induktionskochfeldern sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch Zeit, da keine Vorheizphase erforderlich ist. Die Induktionsherde können Sie per Tastendruck oder über die neuartige Touch Control Funktion bedienen. Bei verschiedenen Geräten ist ein Timer mit automatischer Abschaltung vorhanden. Der Herd im Test schaltet sich dann ab, wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist, ein akustisches Signal ertönt. Zumeist ist eine Restwärmeanzeige vorhanden, sie zeigt an, ob das Kochfeld nach dem Kochen noch heiß ist. Eine automatische Topferkennung sorgt dafür, dass sich die Kochfläche an die Größe des Topfes anpasst. Ist ein Kochgeschirr nicht induktionsfähig, so schalten sich verschiedene Induktionsfelder automatisch ab. Die Induktionsfelder lassen sich leicht reinigen und sind kratzfest.

Bomann Induktionsherd Test – funktionell und leicht bedienbar

Im Bomann Induktionsherd Test haben wir Induktionskochfelder von Bomann untersucht. Für die große und die kleine Küche erhalten Sie solche Kochfelder, Sie finden Kochfelder mit mehreren Kochzonen sowie Einzelkochfelder. Die Produkte sind leicht bedienbar und robust ausgestattet. Mit den Induktionskochfeldern von Bomann können Sie künftig schneller und bequemer kochen, Sie sparen Energie.

One Response to Bomann Induktionsherd Test

  1. Robert Jung says:

    Seit einigen Jahren besitzen wir eine Gartenlaube, die leider über keine Küche verfügt. Mit einer Einzelkochplatte wollten wir das Problem lösen. Das EKI 5000 CB Modell von Bomann genügte unseren Ansprüchen. Seitdem können wir auch in der Gartenlaube ohne großen Stromverbrauch kleine Gerichte zubereiten. Angeblich soll die Kochplatte 50 Prozent der Energie gegenüber der Konkurrenz einsparen. Die Stromrechnung wird es uns zeigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑