AEG Induktionsherd Test

AEG bietet eine Vielzahl von Hausgeräten in hochwertiger Qualität an, die durch eine lange Lebensdauer, Energieeffizienz und eine leichte Bedienbarkeit überzeugen. Großgeräte werden zum Kochen, Kühlen und Gefrieren, Waschen und Spülen angeboten, darüber hinaus sind verschiedene Kleingeräte verfügbar. Die Produkte von AEG sind durch Innovationen geprägt, der Energieverbrauch wird immer geringer. Möchten Sie besonders effizient kochen und von einer leichten Bedienbarkeit des Herdes profitieren, dann entscheiden Sie sich für einen Induktionsherd von AEG. Für seine Geräte hat AEG außerordentlich gute Bewertungen von der Stiftung Warentest erhalten, das beweist bereits, dass die Produkte sehr sicher arbeiten und leicht zu handhaben sind. In unserem Test stellen wir Ihnen Induktionsherde von AEG in verschiedenen Ausstattungsvarianten vor.

AEG Induktionsherd Test – umfangreich ausgestattet und leicht bedienbar

In unserem AEG Induktionsherd Test stellen wir Ihnen einige Induktionsherde für verschiedene Ansprüche vor. Für das Kochen mit Induktion erhalten Sie verschiedene Standherde, aber auch Kochfelder. Modernste Digitaltechnik wird bei den Induktionsgeräten von AEG mit einer besonderen Funktionsweise vereint. Die verschiedensten Gerichte können Sie schnell und effizient zubereiten, schneller als mit herkömmlichen Elektroherden. Mit der Funktion MaxiSense für die Großflächeninduktion wird die Größe Ihres Kochgeschirrs erkannt, die Kochfläche passt sich an. Töpfe und Pfannen müssen Sie nun nicht mehr nach der Größe der Kochplatten wählen, da sich die Kochflächen anpassen. Entfernen Sie Topf oder Pfanne von der Kochfläche, so wird das Energiefeld sofort deaktiviert, Strom wird nicht mehr verbraucht. Sogar für Bräter und für große Pfannen ist die entsprechende Zone vorhanden. Verschiedene Induktionsherde von AEG verfügen über eine Chefkoch-Funktion, bei der Sie mit Tastendruck das Kochfeld in drei Temperaturzonen unterteilen können. Bis zu sechs Kochgeschirre können Sie, je nach Gerät, gleichzeitig verwenden, um große Menüs zu bereiten und warmzuhalten. Die getätigten Einstellungen können abgespeichert werden. Die Bridge-Funktion ermöglicht die Zusammenschaltung von hintereinander liegenden Kochzonen, abhängig von der Größe des Geschirrs. Mit der Funktion MaxiSight ist das Kochfeld über ein Farbdisplay einfach steuerbar, Grafiken und unterschiedliche Farben zeigen Ihnen alle wichtigen Informationen auf einen Blick an. Die Kochstufe und der Status werden angezeigt, die Temperatur können Sie präzise steuern. Die Funktion Direct Control ermöglicht das direkte Antippen der Leistungsstufe oder eine Regelung über die Slider-Technologie. Für jede Kochzone ist eine separate Bedienskala vorhanden. Mit Stop & Go können Sie die Kochzonen in die Warmhaltestufe schalten, beispielsweise, wenn Sie beim Kochen gestört werden. Möchten Sie den Kochvorgang fortsetzen, müssen Sie die Pause nur per Tastendruck aufheben. Mit der Timer-Funktion können Sie für jede einzelne Kochzone die Kochdauer festlegen.

AEG Induktionsherd Test – für jeden Anspruch die richtige Funktion

Wie unser AEG Induktionsherd Test zeigt, erhalten Sie vielfältig ausgestattete Induktionsherde, die leicht bedienbar sind. Viele Funktionen erleichtern Ihnen die Arbeit und ermöglichen Kochen in Profi-Qualität. Die Induktionsherde können Sie nach Funktionsumfang und nach Größe wählen, abhängig von Ihren Kochgewohnheiten.

One Response to AEG Induktionsherd Test

  1. Sabine Mauer says:

    Nach langen Jahren treuen Dienstes hat unser Herd letzte Woche den Dienst quittiert. Natürlich musste schnell ein Neuer her, sonst hätten wir nichts kochen können. Wir wählten den Standherd von AEG, und zwar das Modell 43036IW-MN. Für unseren mittelgroßen Haushalt schien er einfach perfekt geeignet zu sein. Zudem ist der Betrieb sehr energieeffizient, der Backofen verfügt über eine Leichtreinigungs-Ausstattung und über die Ober- und Unterhitze lassen sich gefrorene Produkte auftauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑